Vollsanierung Einfamilienhaus

Conterra Grundbesitz

Coburg 2013 – 2014

Das aufwendig sanierte Bestandsgebäude aus den 1960iger Jahren befindet sich in Hanglage in direkter Nachbarschaft von Gründerzeitvillen mit großen Gärten und Blick zur Festung Coburg.

Ein unpassender Wintergarten auf der Gartenseite, Fenster in verschiedensten Proportionen sowie allerlei nachträglich angebaute Elemente wie Garage und Car Port, machten das Haus nicht gerade zum Highlight des Viertels.

Doch mit entschiedenem Eingreifen konnte dem Einfamilienhaus wieder ein Gesicht gegeben werden. Das Vereinheitlichen und Vergrößern der Fenster und Balkontüren brachte Ausgeglichenheit in die Außenansichten. Die Fensterläden geben der Fassade optisch Halt, lassen die Fenster größer erscheinen und haben ihren eigenen ursprünglichen Charme.

Zur Gartenseite hin eröffnet sich von einer, über die ganze Breite durchgezogenen Kalksandstein-Terrasse, der unverbaute Blick ins Grüne. Die komplette Neustrukturierung der Grundrisses macht nun zeitgemäßes Wohnen mit großer Küche, Kamin, großzügigem Badezimmer und praktischem Ankleidezimmer möglich.


Beteiligte Partner
Pötzl Ingenieure GmbH, Klaus Marten Bautechnik

Fotos
Jörg Hempel